Kann man auf Stegplatten stehen und gehen?


Stegplatten bestehen aus Polycarbonat und weisen aufgrund der bewussten Auswahl des Materials einige Besonderheiten auf. Unter anderem sind die Platten besonders stabil und widerstandsfähig. Selbst starker Hagel bei einem Unwetter hat nicht die Kraft, um den Stegplatten Schaden zuzufügen. Starke Stöße und Schläge verkraften die Platten bei einer fachgerechten Montage ebenfalls ohne Probleme. Aber wie sieht es eigentlich mit der Begehbarkeit der Platten aus? Kann man zumindest im Rahmen der Montage auf den Platten stehen und gehen? Passend zu dieser Frage finden Sie hier nun umfangreiche Antworten.

Vorsichtig bei der Montage!

Definitiv sollten die Platten nicht einfach betreten oder begangen werden. Denn trotz aller Stabilität und aller Möglichkeiten bei der Anwendung sind die Platten nicht dafür geeignet und konzipiert, auf diesen zu gehen oder zu stehen. Diese brechen bei einer punktuellen Belastung durch einen Menschen, Defekte oder auch sogar Unfälle drohen.

Selbstverständlich kann es bei der Montage gerade auf großen Flächen dennoch notwendig sein, dass Dach einmal von oben zu begehen. Dies ist unter besonderen Voraussetzungen und mit etwas Planung auch durchaus möglich. Allerdings ist hierfür die Anwendung von Laufbohlen mehr als wichtig. Diese verteilen das Gewicht sehr effektiv, ein kurzfristiges Begehen ist anschließend dann möglich. Selbstverständlich sollte dann jeder Schritt auf den Stegplatten mit besonderer Vorsicht erfolgen, zudem sollte kein Schritt abseits der Laufbohlen erfolgen. Auf diese Art und Weise sind Sie dann sicher, dass auch nach der Montage die modernen Stegplatten weiterhin ohne Probleme funktionieren und mit maximaler Stabilität punkten können.